Maifest in Jehsen

SpritznhaislaJedes Jahr Ende April / Anfang Mai herrscht in der Ortschaft Jehsen der Ausnahmezustand! Hunderte von Besuchern feiern dort zusammen in den Mai. Viele Wanderer "pilgern" auch am darauffolgenden Tag zum traditionellen Maifest nach „Gießen“.

Auf Landkreisebene ist es das Fest, daß den Auftakt der Festzeltsaison einläutet. Das ehemals kleine Fest hat sich im Laufe der Zeit zu einem Top-Event in der Region entwickelt. Bekannte Bands und Musikgruppen treten seit 1993 regelmäßig in Jehsen auf, um den Publikum und Fans so richtig einzuheizen.

Radspitz, Highline, Geier Straits,Fortress, Jevlin, Number Nine, Dorfrocker, Troglauer Buam,Geier Duo sind nur einige der vielen Bands die hier schon gespielt haben.

Nicht zu verwechseln ist das Maifest mit den traditionellen "Dorfteichglühen" im August. Diese Veranstaltung wird weiterhin von der Freiwilligen Feuerwehr Jehsen ausgerichtet.

1973-Die Anfänge des Maifest
In der Ortschaft Jehsen gab es ein Fischzuchtgeschäft, das von den Eigentümern Karl und Martha Katholing betrieben wurde. Sie hatten im Mai 1973 die Idee, Ihre Spezialitäten auf einem Fest anzubieten. Ein Zelt gab es zu dieser Zeit noch nicht, stattdessen wurde in der Halle der Firma gefeiert.

 

Erweiterung
Im Laufe der Jahre lockte das Fischfest immer mehr Besucher, daher reichte der Platz in der Halle bald nicht mehr aus. Ausgewichen wurde nun auf den Hof der Firma und die umliegenden Gärten der Anwohner. 1987 wurde erstmalig ein Festzelt aufgebaut. Zu dieser Zeit entstand auch der Begriff „Maifest”. Aufgrund von Schneegestöber kam es sogar vor, dass das Fest abgesagt werden musste.

 

1988-1990 Übernahme durch die FFW Jehsen
1988 gab die Firma Katholing, die bis dahin der offizielle Veranstalter war, die Festführung an die Firma Hellberg ab. Die Freiwillige Feuerwehr Jehsen übernahm als zuverlässiger Partner die Organisation und den Zeltaufbau.Ab 1990 richtete die FFW Jehsen das Maifest schließlich alleine aus. Seit dieser Zeit wurden auch die ersten "kleineren" Musikgruppen engagiert.

 

1993-Erste Spitzenband
Am 29.04.1993 spielte erstmalig die Band Radspitz Express in Jehsen. Der Eintrittspreis lag damals bei 4 DM. Seitdem begleitet immer eine Spitzen-Band das Fest.

 

1994-Spitzenband ongoing
Erstmalig spielte die oberfränkische Kultband Waldschrat bei uns. Leider war es das einzige mal das die "Schräde" bei uns gastierten.


1995-Bruch der Tanzbruck

Mittlerweile hatte das Maifest einen gewissen Kultstatus bei Jung und Alt erreicht, da jeder Jehsen live erleben wollte. Die Besucherzahlen stiegen daher von Jahr zu Jahr. Unvergesslich ist der legendäre Zusammenbruch der Tanzbruck im Jahr 1995. Ursache des Zwischenfalls war ein gebrochener Sandkalkstein unter einem Balken. Dadurch federte der gesamte Aufbau so stark, dass eine Holzplatte nachgab und die Tanzbruck kurzerhand gesperrt werden musste.


1996-Doppeltes Highlight in Jehsen
GedichtIm Jahr 1996 gab es gleich zwei Highlights in Jehsen. Man feierte wie gewöhnlich das Maifest und im August veranstaltete die Landjugend Reuthlas dort ihr 40-jähriges Jubiläum. Im Mai unterstützte die Landjugend die FFW Jehsen tatkräftig.
Die Zusammenarbeit war so gut, dass diese weiter ausgebaut wurde. Die LJR verfasste für die FFW auch ein Gedicht für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr. (zum vergrößern klicken)

Auch kulinarisch erfand die LJR immer neue Ideen. Als erste Landjugend im Kreis Hof führten wir in der Bar Cocktails (auch alkoholfrei) ein. Seitdem sind unsere Cocktails ein weiteres Highlight auf dem Maifest.


2001-Beinahe das letzte Maifest

Das 45-jährige Jubiläum der LJ Reuthlas und das Maifest der FFW Jehsen wurden erstmals zusammengelegt. In diesem Jahr bestätigten sich auch die Gerüchte, dass die FFW Jehsen das Fest nicht mehr weiterführen würde. Dies war ein großer Schock für alle Freunde des Maifestes. Um das Kultfest nicht sterben zu lassen, übernahm die Landjugend kurzerhand das legendäre Fest.

 

2002-Festplatzwechsel
Allmählich wurde das ursprüngliche obere Festgelände für die Besucheranstürme zu klein, so musste man auf einen anderen Festplatz ausweichen. Aufgrund der Größe des Platzes konnte ein Barzelt von 30x10 Meter zusätzlich aufgestellt werden.

 

2006-50 Jahre LJ Reuthlas
Das Jubiläum im Jahr 2006 war ein Highlight der Gruppe. Zu diesem Anlass wurde eine eigene Fahne angeschafft und feierlich geweiht. Die Bands Number Nine und Promise sorgten für gute Partylaune.

 

2007-Rekordjahr
Das Jahr 2007 wurde dank dem traditionellen Tanz in den Mai mit der Partyband Troglauer Buam zu einem Erfolgsjahr. An den Eintrittskassen bildeten sich lange Schlangen und das Zelt drohte schließlich aus allen Nähten zu platzen. Daher gab es einen Einlassstopp.

 

2010-Maifest hinter Gittern
maifest gitterAufgrund öffentlich rechtlicher Auflagen musste das Festgelände auch am 1. Mai eingezäunt werden. Für die mitgebrachten Leiterwagen stand ein eingerichteter "Parkplatz" zur Verfügung. Erstmalig spielte die mittlerweile sehr bekannte Band die "Dorfrocker" in Jehsen.

 

2011-Festbetrieb an zwei Wochenenden
Im Jahr 2011 konnte sogar an zwei Wochenenden in Jehsen gefeiert werden. Vom 30. April bis 1. Mai fand das traditionelle Maifest statt. Nur eine Woche später vom 6. bis 8. Mai hielt die LJ Reuthlas ihr 55-jähriges Jubiläum ab.

 

2012-Änderungen am Aufbau
Im Jahr 2012 wurde die Bühne auf die andere Seite des Festzeltes verlegt, da das separate Barzelt nicht mehr aufgestellt wurde. Drei Jahre später verlegte die Landjungend aus sicherheitstechnischen Grüden den Eingang auf die andere Seite des Festgeländes.


2016-Die Landjugend wird 60 Jahre jung
Ein weiteres Highlight in der Geschichte des Maifestes war das 60-jährige Jubiläum der LJ Reuthlas. Am Donnerstag, den 28. April, begann das Fest mit dem Heimatabend unter der Moderation von Siggi Stadter und die Oberkracher. Weiter ging es am Freitag mit dem Festumzug bei dem 40 Vereine mit ca. 700 Personen vertreten waren. Anschließend war eine Festzeltgaudi mit der Schlosskapelle Erlach angesagt.

Nach ihren erstmaligen Auftritt vor 23 Jahren spielte zum traditionellen Tanz in den Mai, am Samstag wieder die Band Radspitz in Jehsen. Abschließend fand am 1. Mai ein Festgottestdienst und das tradtionelle Maifest statt. Im Anschluss spielen die Südwind Buam und sorgten für einen schönen Ausklang.

 

Danksagung
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den Anwohnern aus Jehsen, die den ganzen Rummel jedes Jahr wieder mitmachen. Ohne Eure Zustimmung und Unterstützung wäre die Ausrichtung des Festes nicht möglich!

Vielen herzlichen Dank dafür!

Ortschild

maifest jehsen

 

Fisch - Zum Mitnehmen

maifest fisch

 

Da geht's zum Fest

maifest strohman

 

Bar

maifest bar

 

Flyer 2001

maifest p2001

 

Flyer 2005

 maifest p2005


Flyer 2009
maifest p2009

 
Flyer 2014
maifest p2012

 

Flyer 2016
maifest p2016

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok